Shopauskunft
4.85 / 5,00 (50 Bewertungen)
Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.85 / 5,00
50 Bewertungen
Shopauskunft 4.85 / 5,00 (50 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Alexa
26.04.2021
D. P.
25.04.2021
Vespabine
24.04.2021
AS
08.04.2021
UweJo
08.04.2021
franzen.achim
08.04.2021
Rahim
08.04.2021
Immojoe
08.04.2021
Wölkchen
08.04.2021
Heidi
08.04.2021

Paypal sperrt Online Konten von Online Shop für E-Zigaretten

23.01.2021 14:02

Online-Shop für E-Zigaretten - PayPal-Zugang gesperrt

Seit Ende 2020 sperrt nach dem Verband des eZigarettenhandels e.V. (VdeH) die amerikanische Zahlungsplattform verstärkt Online-Shops und Anbieter, die Dampwaren aller Art anbieten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um E-Zigaretten und Zubehör oder nur Liquids handelt, die Shops können ihren Kunden die Zahlung per PayPal nicht mehr zur Verfügung stellen. Wie die Sperrungen ablaufen ist nicht bekannt und die Plattform gibt keine Auskunft über die Kriterien, die zu solch einer führen. Klar ist nur, dass zahlreiche Shops bereits gesperrt wurden.

Problematisch bei diesen Sperrungen ist der Unterschied zwischen großen Anbietern und kleinen E-Shops. Es ist zu erkennen, das vor allem kleinere Anbieter komplett und ohne Erklärung gesperrt wurden, während etablierte Händler mit einem hohen Umsatz weiterhin die Zahlungsplattform nutzen können. Dafür benötigen sie anscheinend nur ein seriöses Rechtsgutachten, das von einer Anwaltskanzlei ausgestellt wurde, damit das Konto nicht gesperrt wird. Den kleinen Shopbetreibern wird diese Möglichkeit nicht einmal gegeben.

Paypal: Grund für die Sperren

Natürlich kommt aufgrund der Situation die Frage auf, warum PayPal die Business-Konten von Online-Shops für Dampfwaren aller Art sperrt. Der Grund dafür ist die falsche Eingliederung zu den Tabakwaren. E-Zigaretten werden noch heute fälschlicherweise zu den Tabakwaren gezählt, obwohl sie bis auf Aromen keinen Tabak enthalten. Und genau darin liegt das Problem. Nach dem Support verbietet die Plattform Zahlungen für jede Form von "Tabakwaren, einschließlich Zigaretten, Zigarren und losen Tabak". Die rechtlichen Bestimmungen für den Verkauf von Tabakwaren sind der Auslöser für diese Entscheidung und die Plattform distanziert sich schon seit Jahren vom Tabakmarkt.

Mit der letzten Anpassung der Nutzungsbedingungen wurde diese Stellung nun ebenfalls auf den Vertrieb von Dampfwaren ausgeweitet. PayPal unterscheidet Tabak- und Dampfwaren nicht, was vor allem die kleineren Online-Shops zu spüren bekommen, die den Zahlungsservice primär nutzen. Zu erkennen ist bei diesem Problem vor allem die Tatsache, dass die Plattform verstärkt Shops sperrt, die Dampfwaren führen, ohne das Angebot auf Tabakprodukte zu überprüfen. Daher werden sie ohne Kompromisse gesperrt. PayPal will mögliche Risiken verhindern, die durch den Verkauf von Tabakprodukten entstehen könnten, ohne dabei die gesundheitlichen Vorteile von E-Zigaretten zu beachten.

Umfang der Sperre

Die Sperre wirkt sich aber nicht nur stark auf die möglichen Umsätze der Shops aus. Wenn du dich frägst, wie umfangreich die Sperren sind, haben wir bei eZigarettenkoenig.de ebenfalls die notwendigen Informationen für dich. Eine Sperre entzieht dem Online-Shop jegliche Möglichkeit, die Zahlungsart zu nutzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die klassische PayPal-Variante mit Guthaben oder eine der folgenden Arten handelt:

  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • Rechnung
  • Express

Vielen Shops wurde sogar komplett der Zugriff auf das Konto entzogen. Das heißt, sie können es weder aufladen, noch Beträge abheben. Eine ideale Lösung stellt diese Variante daher in keiner Weise dar, denn vielen Shops geht dadurch ein großer Teil des Umsatzes verloren, der erst wieder verfügbar wird, wenn die Konten freigegeben werden. Dich als Kunde betrifft die Sperre nur so weit, dass du selbst keine Zahlungen an Shops wie uns tätigen kannst. Dein Konto wird aber nicht gesperrt.

Wie wirkt sich die Sperre auf den Kunden aus?

Wie du bestimmt schon gesehen hast, steht bei eZigarettenkoenig.de ebenfalls die Zahlung über PayPal nicht mehr zur Verfügung. Für Kunden und vor allem begeisterte Dampfer bedeutet das, das sie nicht mehr ihre bevorzugte Zahlungsweise nutzen können und auf eine andere umsteigen müssen. Je nach dem genutzten Online-Shop für E-Zigaretten, Liquids und Zubehör können die verfügbaren Zahlungsarten stark variieren. Bei einigen steht zum Beispiel nur noch die Banküberweisung zur Verfügung, während andere weitere Möglichkeiten wie Klarna, Paysafecard oder Giropay bieten. Bei eZigarettenkoenig.de stehen dir zum Beispiel die folgenden Zahlungsvarianten zur Verfügung:

  • Vorkasse (Überweisung)
  • Rechnung (Klara, Novalnet)
  • Sofortüberweisung
  • Lastschrift (Mollie, Novalnet)
  • Überweisung (Mollie)
  • Giropay
  • Paydirect

Zwar ist es dir als Kunde immer noch möglich, deine Dampfwaren in den Online-Shops zu bezahlen, nur musst du je nach verfügbarer Zahlungsart etwas länger auf die Abwicklung warten oder dir ein zusätzliches Konto einrichten. Vor allem die Bequemlichkeit, die vor der Sperrung geboten wurde, ist nicht mehr vorhanden. Ebenfalls können höhere Gebühren (wobei diese ja eigentlich gesetzlich verboten wurden) bzw. höhere Preise für Produkte entfallen, da Online-Shops diese für bestimmte Zahlungsarten Gebühren tragen und bereitstellen müssen und diese um Gewinnminimierung zu bekommen auf die Preise der Produkte umlegen. Überprüfe daher vorher immer ganz genau, wie du ab jetzt bezahlen kannst und welche Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen. Bei eZigarettenkoenig.de kannst du ganz entspannt eine der aufgezählten Varianten nutzen.

Weitere Fragen zu den PayPal-Sperrungen beantwortet

Was genau sind Marktverzerrungen?

Bei Marktverzerrungen, ebenfalls bekannt unter dem Begriff Wettbewerbsverfälschung, wird eine ungleichmäßige Wettbewerbssituation beschrieben. Bestimmte Gruppen, in diesem Fall kleinere Online Shops für Dampfwaren, erhalten deutliche Nachteile, was sich negativ auf den möglichen Gewinn auswirken kann. Das heißt, Shops mit PayPal haben mehr Vorteile als andere und können dadurch theoretisch einen höheren Umsatz erzielen, da viele Dampfer bevorzugt diesen Zahlungsdienst nutzen.

Wie lange bleiben die Shops bei PayPal gesperrt?

Das ist nicht abzusehen, denn PayPal hat zu diesem Punkt keine genauen Informationen bereitgestellt bzw. das hängt von den Lockerungen der AGB's zu diesem Thema ab. Nach bisherigen Erfahrungsberichten werden Händlerkonten mit einer Sperre von 180 Tagen oder einem unbestimmten Zeitraum belegt. Nach dem Sperren nach 180 Tagen werden die entsprechenden Händlerkonten gelöscht.


Kommentare

Hallöchen, ich habe eine Frage. Und zwar kann ich auf ihre private Konto mit Paypal bezahlen? Mfg Robert Niespor

=> Lieber Herr Niespor,

leider geht das nicht - rein wegen Finanzamt und aus rechtlichen Dingen gegenüber Paypal. Tut mir Leid.

Gruß Lars vom eZigarettenkoenig

Niespor, 12.02.2021 15:05
Einträge gesamt: 1

Kommentar eingeben