Einsteiger - Umsteiger E-Zigarette

E-Zigaretten für Einsteiger und Umsteiger - dampft gut, schmeckt gut?!?

Du interessierst dich für E-Zigaretten? Als Einsteiger fühlst dich vermutlich etwas überfordert mit der Materie, den unterschiedlichen Geräten und der Fülle an E-Liquids. Doch keine Sorge: Mit unseren Tipps und Infos rund um den Kauf deines E-Zigaretten Starter Kits bekommst du schnell den Durchblick! Damit du gleich zum richtigen E-Zigaretten Set greifst, empfehlen wir dir, dich zumindest mit den Basics vertraut zu machen. Dann kannst du dich in Ruhe entscheiden, ob du mit Hilfe der E-Zigarette das Rauchen aufgeben möchtest.

Welches ist das beste E-Zigaretten Starter Kit für Einsteiger?

Während Zigaretten relativ simpel sind, ist das Dampfen wesentlich individueller. Deswegen können wir dir pauschal keine bestes E-Zigaretten Kit für Einsteiger empfehlen. Du kannst nur herausfinden, welches Kit am besten für dich und deine Bedürfnisse als Umsteiger passt. Entdecke dein optimales Set, indem du ein paar wesentliche Faktoren beachtest.

  • Zugtechnik (MTL oder DTL) - wie rauchst du deine Zigarette? Dementsprechend solltest du auch dein Kit wählen. Mehr dazu liest du weiter unten.
  • einfache Handhabung - als Einsteiger brauchst du ein Gerät, das sofort dampfbar ist.
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis - was kostet eine Schachtel Zigaretten? Im Vergleich dazu kaufst du dein Kit für den Einstieg wesentlich günstiger.

Für deine erste E-Zigarette merke dir als Faustregel: Greife auf alle Fälle zu einem All-in-One Kit mit integriertem Akku. So stellst du sicher, dass alle Komponenten perfekt miteinander harmonieren und kannst damit viele Fehlerquellen im vorhinein ausmerzen. Solltest du dennoch Probleme beim Umstieg haben, schau in die nun folgende Liste:

Vom Raucher zum Dampfer – die häufigsten Anfängerfehler und wie du sie vermeidest!

Viele ambitionierte Anfänger scheitern mit ihrem E-Zigaretten Set an den gleichen Problemen. Damit dein Umstieg auf Anhieb gelingt, haben wir sie hier für dich zusammengefasst:

Die falsche Zugtechnik für die falsche E-Zigarette

Bestimmt hast du im Freundeskreis schon einmal eine elektronische Zigarette probiert. Vermutlich hast du dabei husten müssen – und daraufhin beschlossen, dass das Dampfen nicht für dich passt. Das wäre schade, denn meist entwickelt sich der Hustenreiz durch die falsche Zugtechnik. Während an der Zigarette eher ruckartig gezogen wird, dampft sich eine E-Zigarette viel langsamer und gleichmäßiger. Doch es gibt noch ein weiteres Kriterium: Raucher konsumieren ihre herkömmlichen Zigaretten meist auf diese Weise: Zuerst wird der Rauch im Mundraum gesammelt und dann in die Lunge inhaliert. Gehörst du auch dazu? Diese Zugtechnik wird als Mund-zu-Lunge, Mouth-to-Lung, Backedampfen oder MTL bezeichnet. Das Gegenteil dazu ist das sogenannte Lungendampfen, Direct-to-Lung oder Sub-Ohm-Dampfen. Es wird überwiegend von erfahrenen Dampfern praktiziert und benötigt Geräte mit viel Watt Leistung. Diese Unterscheidung ist wichtig bei der Wahl der passenden E-Zigarette. Denn: Als frischer Umsteiger ist das DTL Dampfen für dich viel zu stark! Die Folge: Hustenreiz und dadurch wenig Befriedigung. Die Lösung: Vermutlich war die E-Zigarette deines Freundes einfach nicht passend für dich. Gib dem Umstieg noch eine reelle Chance und wähle ein E-Zigaretten Starterset, das für MTL ausgelegt ist - in unserer Kategorie E-Zigaretten für Einsteiger findest du alle Geräte!

Du bist mit den Funktionen deines E-Zigaretten Startersets überfordert

Als Einsteiger brauchst du ein Gerät, das deine Bedürfnisse erfüllt: Es muss dampfen, schmecken und deine Nikotinsucht befriedigen. Komplizierte Funktionen und Einstellmöglichkeiten bringen dir am Anfang gar nichts – außer die totale Überforderung. Die Lösung: Überlasse die Profi Geräte den erfahrenen Dampfern. Ja, hinter dem Dampfen steckt eine Menge Technik. Aber bevor du dich damit auseinandersetzen musst, darf erst der Umstieg klappen. Und zwar so, dass du keine normale Zigarette mehr rauchen willst. Lass dich nicht verunsichern, sondern fange klein an: Such dir ein simples Starter Set für Einsteiger ohne viel Schnickschnack - wie zum Beispiel die Endura T18. Damit bist du am besten beraten. Denn: Bist du einmal erfolgreich umgestiegen, kannst du dich immer noch für ein Profi Set entscheiden.

Der falsche Liquid-Geschmack mit zu geringer Nikotinstärke

Bunte Liquids soweit das Auge reicht. Es gibt sie in unterschiedlichen Nikotinstärken und auch in der nikotinfreien Variante. Die Stärke wird dabei in mg pro ml angegeben – und stellt viele Umsteiger vor Probleme. Denn: 12 mg klingen zuerst furchtbar stark im Vergleich zu den Angaben auf Zigarettenpackungen. Doch der Schein trügt. Als starker Raucher empfehlen wir dir, mit mindestens 12 mg zu starten. Warum? Erstens: Weil das Nikotin beim Dampfen langsamer aufgenommen wird. Und zweitens soll die E-Zigarette deine Lust auf Nikotin auf alle Fälle befriedigen. Wählst du nun das falsche Liquid mit zuwenig Nikotin, plagt dich dauernd die Lust auf eine normale Zigarette. Außerdem greifen viele Raucher zu Beginn gerne zu einem Tabak-Liquid. Und sind dann enttäuscht, weil des dem Geschmack der Zigarette nicht ähnelt. Trau dich ruhig zu probieren - garantiert ist auch etwas für deinen Gaumen dabei. Die Lösung: Lege dir einen kleinen Liquidvorrat mit unterschiedlichen Nikotinstufen und Geschmäckern an und teste, welche für dich am besten passt. Hast du einmal ein Liquid gefunden, dass dich sowohl geschmacklich als auch beim Nikotin überzeugt, verfliegt die Lust auf eine Zigarette meist ganz von allein. Probiere dich dazu gerne durch unser Angebot! In unserem Online Shop kaufst du Liquid in deiner passenden Nikotinstärke besonders günstig – dank lohnenden Sparangeboten und Mengenrabatten!

Dual Use von E-Zigaretten Starterset und Zigarette

Dampfen und Rauchen gleichzeitig? Das ist keine gute Idee! Damit zögerst du den endgültigen Umstieg nur unnötig in die Länge. Warum? Weil dein Körper sich erst daran gewöhnen muss, Dampf statt Rauch zu inhalieren. Konsumierst du nun dein E-Zigaretten Set und rauchst zwischendurch eine Tabak-Zigarette, machst du damit jeden Fortschritt wieder zunichte. Die Lösung: Wenn du trotz Dampfen Lust auf eine Zigarette verspürst, liegt das meist an zuwenig Nikotin, wie oben beschrieben. Anstatt zwischendurch zu rauchen, solltest du die Nikotinstärke erhöhen und konsequent bei deinem E-Zigaretten Kit bleiben.

Wie ist ein Starter Kit ausgestattet?

Grob betrachtet besteht eine E-Zigarette aus zwei Teilen:

  • einem Behälter für das Liquid (auch Verdampfer oder Tank genannt)
  • einer Stromquelle (auch Akkuträger oder Box Mod genannt)

Zusätzlich gibt es noch die Verdampferköpfe oder Coils. Diese bestehen aus Draht und Watte und sorgen dafür, dass sich beim Ziehen Dampf entwickelt. Sie werden in den Verdampfer eingeschraubt oder gesteckt. In einem klassischen E-Zigaretten Starter Set sind daher folgende Komponenten enthalten, damit du sofort losdampfen kannst:

  • Akkuträger mit integriertem Akku
  • Verdampfer mit Mundstück und einem vorinstalliertem Coil
  • ein oder mehrere Coils zum Wechseln
  • ein USB-Kabel zum Laden des Akkus
  • Bedienungsanleitung für dein Starterset

Achtung: Liquid ist weder in einem Anfänger Kit noch in einem Kit für fortgeschrittene Dampfer enthalten. Du musst es immer extra dazu bestellen! Auch wechselbare Akkus sind in der Regel separat zu bestellen. Genauere Hinweise dazu findest du beim Gerät deiner Wahl!

Klassisches E-Zigaretten Starter Set oder Pod-System – was ist besser?

Pod-Systeme stellen eine Besonderheit unter den Kits für Einsteiger dar. Im Grunde funktionieren sie wie ein klassisches E-Zigaretten Set, reduziert auf das Wesentliche. Sie wurden speziell für Umsteiger kreiert und bieten daher folgende Vorteile:

  • Kompakt: Manche Pod-Systeme sind gerade mal so groß wie ein Feuerzeug. Daher sind sie leicht zu transportieren.
  • Super simpel: Knopf drücken und dampfen – perfekt für Anfänger.
  • Für MTL geeignet: Der Widerstand ist meist über 1 Ohm - daher kannst du sie wie eine Zigarette rauchen.
  • Kein Liquidnachfüllen nötig: Ist der Pod leer, ziehst du ihn ab und ersetzt ihn durch einen neuen.
  • Günstig in der Anschaffung: So ist das Evolo Pod-System bereits für unter 10 Euro in unserem Shop bestellbar.

Für den Umstieg sind die kleinen Leichtgewichte perfekt. Doch im Dauergebrauch schleichen sich dann auch ein paar Nachteile ein. Die Pods sind im Vergleich zu nachfüllbaren Liquids wesentlich teurer. Und: Du bist mit der Geschmacksauswahl deutlich eingeschränkt. Mit einem klassischen E-Zigaretten Starterset für Einsteiger machst du nichts verkehrt. Vielleicht ist das Gerät etwas größer und teurer. Aber die Handhabung ist im Wesentlichen nicht besonders kompliziert. Wirf dazu einen Blick in die Bedienungsanleitung und du wirst schnell den Bogen raus haben!

Wie schädlich sind E-Zigaretten Sets für Einsteiger?

Falls du verunsichert bist: Ja, in den Medien ist die Berichterstattung zur E-Zigarette meist nicht sehr differenziert. Schließlich geht es dort mehr um Schlagzeilen, als um Aufklärung. Vom Rauchen aufs Dampfen umzusteigen, lohnt sich für dich auf alle Fälle. Denn die E-Zigarette ist um ca. 95 % schadstoffärmer als Tabakprodukte. Wenn du folgende Aspekte beachtest, dann ist die E-Zigarette für dich nicht gefährlicher als die Benutzung deines Handys:

  • Kaufe nur im qualifizierten Fachhandel! Alle Geräte, Liquids und Zubehörteile, die du in unserem Shop bestellen kannst, sind durch viele Kontrollen gegangen. So stellst du sicher, dass du nur Liquids inhalierst, die auch dafür gedacht sind.
  • Akkusicherheit beachten: Wähle nur wechselbare Akkus, die auch für das Dampfen geeignet sind. Behandle deine E-Zigarette sorgfältig und setze sie keinen extremen Temperaturen aus. Beschädigte Akkus darfst du keinesfalls weiter verwenden.
  • Bewahre Liquids und E-Zigaretten außerhalb der Reichweite von Kindern auf!

Was muss ich beim Kauf von E-Liquid für mein Kit beachten?

E-Liquid besteht üblicherweise aus Propylenglycol (PG), Vegetabel Glycerin (VG), Aroma und optional Nikotin. Es wird in den Verdampfer eingefüllt, über den Coil geleitet und verdampft – es findet also weder eine Verbrennungsreaktion statt, noch handelt es sich um reinen Wasserdampf. Alle Bestandteile haben Apothekerqualität und unterliegen strengsten Kontrollen. Für dein Set greifst du am besten zu fertigem Liquid. Dies ist üblicherweise in Fläschchen zu 10 ml abgefüllt und kann sofort gedampft werden. Die Geschmacksrichtungen sind schier unendlich. Egal ob du einzelne Geschmacksnuancen bevorzugst, oder dich für interessante Kompositionen begeistern kannst: Jede Vorliebe wird bedient. E-Liquids unterscheiden sich außerdem im Mischverhältnis von PG zu VG. Mit einer 50/50 Mischung bist du als Anfänger auf der sicheren Seite. PG-lastige Liquids können erhöhtes Kratzen im Hals verursachen, was Einsteiger oft als unangenehm empfinden. High-VG E-Liquids hingegen sind für Einsteiger E-Zigaretten und Sets aufgrund ihrer höheren Viskosität oft nicht geeignet.

Deine Einsteiger E-Zigarette wartet schon auf dich - entdecke unsere Kits und Sets zum Umsteigen!

Wir haben die besten E-Zigaretten Startersets für dich getestet. Unsere Kategorie E-Zigaretten für Einsteiger ist prall gefüllt und wartet nur darauf, von dir besucht zu werden. Passendes Liquid für dein Kit kaufst du ebenfalls günstig im Sparpaket! Wir wünschen dir einen erfolgreichen Umstieg auf dein Starterset und freuen uns auf deine Bestellung!

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 24 von 72